Ihre Suchergebnisse für Nicaragua Reisen

Leider haben wir für die, von Ihnen getroffene Auswahl keine Reisen.
Gerne können Sie unten eine individuelle Anfrage stelllen.



Haben Sie nichts Passendes gefunden?

Kein Problem!
Sagen Sie uns, wie Sie sich Ihre Reise vorstellen und wir erstellen gemeinsam mit unseren Experten in den Reiseländern ein individuelles und unverbindliches Angebot für Sie.

Geheimtipp für Individualreisen: Nicaragua

Nicaragua gehört noch immer zu den Geheimtipps bei Individualreisenden. Das exotische Fleckchen Erde nördlich von Costa Rica überzeugt durch ein tropisches Klima, herrliche Küstenlandschaften und eine unberührte Natur. Kolonialen Charme verfügen die malerischen Städte Granada und León.

 

Das Land der tausend Vulkane

Nicaragua trägt den Beinamen „Land der tausend Vulkane“, da sich an der Küstenlinie des Landes viele aktive Vulkane aneinanderreihen. Trekkingbegeistere stoßen dort auf ein spannendes Wegenetz, auf dem sie nur selten andere Reisende antreffen. An der Pazifikküste und an der Karibikküste säumen Palmen die Strände und ermöglichen aufregende Abenteuer unter sowie oberhalb der Wasseroberfläche. Die Herzlichkeit und Gastfreundlichkeit der Einheimischen sind weitere wichtige Gründe, warum in Nicaragua Individualreisen ein atemberaubendes Erlebnis sind.

 

Die lebhaften Städte locken mit ihren Märkten, ihrem bunten Leben und ihren prachtvollem Kolonialbauten, die die bewegte Vergangenheit dieses liebenswerten Landes erahnen lassen.

 

1. León

León ist eine wunderschöne Kolonialküstenstadt, welche Provinzhauptstadt und wichtiger Standort des Zucker- und Erdnussbaus ist. Der Einfluss der Kolonialzeit ist an jeder Ecke zu erkennen, viele Hausfassaden, eine Vielzahl von Kirchen sowie auch die Ruinen alter Prachtbauten. Eine der größten Sehenswürdigkeiten der Stadt ist die Kathedrale León Basilica de la Asunción. Die UNESCO Welterbestätte zählt zu einem der wichtigsten und bekannten Kirchenbauten Mittelamerikas. Schlendern Sie durch diese beeindruckende Kulisse und nutzen Sie die vielen kleinen Parks für keine Pausen, um das hier vorherrschende Lebensgefühl auf sich wirken zu lassen.

 

2. Las Isletas

Nicaragua ist bekannt für seine Vulkane. Ein Zeugnis dieser Urgewalten finden Sie an der Seeküste der Stadt Grenada. Mehr als 300 kleine Inselchen verteilen sich hier im Nicaragua See und bilden Las Isletas. Entstanden sind diese beim Ausbruch des Vulkans Mombacho und besitzen eine einzigartige Flora und Fauna. Die meisten dieser Inseln vulkanischen Ursprungs sind nicht mehr als ein paar Quadratmeter groß, bieten aber für viele Pflanzen und Tiere eine eigene kleine Welt. Die Einheimischen nutzen diese Inseln für kleine Ferienhäuser. Bei einer Schiffahrt durch die Kanäle der Inseln werden Sie Affen, Vögel, wunderschöne Blumen und Früchte entdecken. Nicht umsonst nutzten bereits in früheren Jahrhunderten Piraten dieses Paradies als Rückzugsort von der hohen See.

 

3. Nationalpark Vulkan Masaya

Ca. 20km nördlich von Granada liegt dieser sehenswerte Nationalpark mit seiner reichen Flora und Fauna. In den Wänden des Santiago Kraters nisten die grünen Papageien, umgeben von Schwefeldämpfen. Der Park ist die Heimat von unzähligen wunderbar duftenden Blumen, neben der Landesblume Frangipani auch viele Orchideenarten. 20km Wanderwege erschließen den Park, aber man kann auch mit dem Auto bequem auf einer asphaltierten Straße bis an den Kraterrand heranfahren.

 

4. Ometepe (Isla de Ometepe)

Die beiden Vulkane Conceptión und Maderas bilden die Silhouette der weltweit größten Vulkaninsel in einem Süßwassersee: die Insel Ompete. Als Ergebnis dieser wunderschönen Konstellation der Natur ergibt sich eine traumhafte Gegend zum Wandern und Erkunden. Entdecken Sie die Süßwasserlagune des Maderas oder die schönsten Ausblickplätze über den See Nicaragua. Neben den beiden Vulkanen gibt es einige kleine Orte auf der Insel die zu Besuchen einladen. Auf der 270m² großen Insel im Nicaraguasee leben ca. 30 000 Menschen, welche zum größtenteils indianischen Ursprungs sind. Den Namen erhielt die Insel der Sage nach sind, da die Vulkane die Brüste der Häuptlingstochter Ometeptl sind., die im Nicaraguasee starb.

 

5. Granada

“La gran sultana” “die große Rosine” wie diese am Westufer des Nicaraguasees gelegene Stadt genannt wird, liegt am Fuß des Vulkans Mombacho. Im Kolonialstil erbaut, lockt sie mit einer stolzen Reihe von Sehenswürdigkeiten. Die Kathedrale zählt zu den wichtigsten Kolonialbauten Zentralamerikas. Umgeben vom bunten Markt erhebt sich die barocke Außenfassade der La Merced-Kirche. Das San Francisco-Kloster ist ebenso sehenswert wie das Casa de los tres mundos.

 

Erweitern Sie Ihre Nicaragua Individualreisen um weitere einzigartige Ziele

Nicaragua lässt sich dabei perfekt mit anderen Reisezielen ergänzen. So bietet sich Kombinationen mit Rundreisen nach Costa Rica oder Honduras, den wunderschönen Nachbarländern an. Diese drei Länder locken mit einer einzigartigen Kultur und wunderschönen und unberührten Natur.

 

Durchstöbern Sie unsere Auswahl an Rundreisen und bei Fragen oder wenn Sie nichts Passendes finden, kontaktieren Sie uns gerne. Wir haben viele Vorschläge für Ihre perfekte Reise nach Nicaragua - von der Privatreise bis zur maßgeschneiderten Individualreise.


Sicherheit inklusive
IYT_de-Ansprechaprtner Ansprechpartner
in Deutschland
IYT_Kundenzufriedenheit 98 % zufriedene
Kunden (Note 1,2)
IYT_Bestpreis Bestpreis-
garantie
IYT_Notfallservice 24 Stunden
Notfallservice
IYT_Sicherheitspaket umfassendes
Sicherheitspaket