Reisetipps und Länderinfos für Tibet

Auf dieser Seite finden Sie wichtige Länderinfos und interessante Reisetipps zum Reiseland Tibet. Hier finden Sie hilfreiche Informationen zu Einreisebestimmungen, Klima, Gesundheit und Impfungen in Tibet sowie Tipps, welche Sehenswürdigkeiten Sie in Tibet besuchen sollten. Wir von IT’S YOUR TRIP bieten Ihnen eine große Anzahl verschiedener Tibet Individualreisen zu den beschriebenen Sehenswürdigkeiten.

 

Die ewige Faszination: Tibet

Von Tibet geht eine besondere Faszination aus, was sich bereits durch den Beinamen „Dach der Welt“ zeigt. Uralte Kulturen leben in dem Hochland, in dem sich der höchste Gipfel der Welt mit dem Mount Everest emporhebt. Er wird umgeben von diversen weiteren Gletschern, malerischen Flüssen und heiligen Seen. Diese kaum zu begreifende Schönheit bleibt für viele Reisende unvergesslich. Sie wird ergänzt durch die Allgegenwärtigkeit des Buddhismus, der freundliche sowie herzliche Bewohner herausgebracht hat. Für einen Individualurlaub ist Tibet prädestiniert und bietet seinen Besuchern eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten sowie Aktivitäten.

 

Mit Lhasa ein faszinierendes Weltkulturerbe entdecken

Zwischen den Jahren 1642 und 1959 regierten die Dalai Lamas in Tibet von ihrem Palast Potala in Lhasa. Die imposante Anlage befindet sich auf dem Berg Mar-po-ri und umfasst sagenumwobene 13 Stockwerke mit 999 Räumen. Die Decken werden von mehr als 15.000 Säulen getragen. Insgesamt acht Regierungs- und Religionsführer sind dort begraben. In den Räumlichkeiten ist heutzutage ein Museum zu finden, welches einen spannenden Einblick in längst vergangene Zeiten erlaubt.

In der Altstadt von Lhase liegt mit Jokhang eine faszinierende Tempelanlage. In ihr wird die bedeutsamste Heiligenstatue der Tibeter aufbewahrt: Jobo Shakyamuni. Sie ist angeblich noch zu Lebzeiten des weisen Buddhas kreiert worden. Nicht minder eindrucksvoll ist der Palast Norbulingka mit seiner prachtvollen Parkanlage von rund 36 ha. Die Palastanlage diente den Dalai Lamas als Residenz für die Sommermonate. Teile des Bauwerks sind im Rahmen des Tibetaufstandes im Jahr 1959, der sich gegen die kommunistische Regierung der Volksrepublik China vor Ort richtete, zerstört worden. Individualreisende können das Museum in dem historischen Bau erkunden.

 

Eine einzigartige Natur

Die Natur von Tibet zieht viele Individualurlauber an. Sie wird von dem Himalayagebirge dominiert, in dem der Mount Everest bzw. Chomolungma die Vormachtstellung einnimmt. Er misst eindrucksvolle 8.848 Meter und überragt damit jegliche Landschaftsformationen weltweit. Zudem ist er ein faszinierender Kontrast zu der Schlucht des Yarlung Zangbo. Sie ist mit einer Tiefe von 5.382 Metern die tiefste Schlucht auf der ganzen Welt.

Wer Tibet bereist, sollte sich Touren durch die Natur nicht entgehen lassen. So empfiehlt sich beispielsweise ein Besuch des Teiches des Drachenkönigs Yongjor Lhukang bei der Stadt Lhasa. Auf herrliche Landschaften stoßen Wanderer ferner im Schneegebirge Nyainquetanglha und beim pittoresken Namco-See. Wer eine faszinierende Pilgerreise durchführen möchte, begibt sich auf die Spuren zahlreicher Hindus und Buddhisten. Sie umrunden auf einem 55 Kilometer langen Weg den Berg Meru, der für sie das Zentrum eines Mandalas und des Universums ist. Wer diesen Berg 180 Mal umrundet hat, soll eine unmittelbare Erleuchtung erhalten. Ebenfalls von hoher religiöser Bedeutung ist der Berg Kailash, dessen Gipfel von 6.714 Meter aus Glaubensgründen nicht bestiegen werden darf.

Noch ein Reisetipp zum Schluss. Kombinieren Sie Ihre Tibet Individualreise mit anderen Ländern. Lassen Sie sich auch von unseren Indien Individualreisen und Nepal Individualreisen inspirieren.

Lage:
Tibet liegt im Himalaya und wird als Dach der Welt bezeichnet, weil es eine durchschnittliche Höhe von weit über 4000m aufweist. Im Südwesten und Süden grenzt es an Indien. Zudem besteht eine Süd- und Südwestgrenze zu den Staaten Nepal und Bhutan. Ganz im Südosten gibt es eine kleine Grenze mit Myanmar. Im Norden grenzt Tibet an China zu dem es auch seit Mitte des 20. Jahrhunderts gehört, welches völkerrechtlich als umstritten gilt.

 

Infos:

Lesen Sie auch unsere Reisetipps zu Tibets Nachbarländern. Diese Reiseziele lassen sich besonders gut mit einer Tibet Individualreise kombinieren: Reisetipps Indien und Reisetipps Nepal.

 

Hauptstadt:
Die Hauptsstadt des alten Tibet war Lhasa 474.499 Einwohnern

 

Landessprache:
Tibetisch, Mandarin

 

Wichtige Städte:
Lhasa, Gyantse und Shigatse.

 

Klima:
Hochlandklima herrscht In Tibet, dort gibt es enorme Temperaturschwankungen und viel Sonnenschein. Die Unterschiede zwischen dem Süden Tibets und dem Norden sind beträchtlich.
Das angenehmste Klima herrscht in den tieferen Lagen des Südostens Tibets. Lhasa hat eine Durchschnittstemperatur von nur 8 °C, Shigatse von 6,5 °C während nach Norden hin das tibetische Plateau auf über 4500 Meter Höhe ansteigt und in der nördlichen Hälfte Tibets die jährliche Durchschnittstemperatur unter 0 °C (Permafrostgebiet) liegt.
Aufgrund des Klimas und der Höhe sind weite Teile Tibets weitgehend unbewohnbar.

 


Reiseziel China / Nationalität Deutschland


Einreisebestimmungen

Coronavirus: Die Einreise ist nicht möglich. Es besteht eine Einreisesperre bis auf Weiteres. Für Heimkehrer sowie Reisende mit der Staatsbürgerschaft des Ziellandes oder Inhaber einer Aufenthaltserlaubnis im Zielland kann es zu abweichenden Bestimmungen kommen. Bitte beachten Sie auch, dass derzeit einige andere Länder Reisenden die Einreise verweigern, wenn diese sich innerhalb der letzten Wochen (in der Regel 10 bis 30 Tage) vor ihrer geplanten Anreise in China aufgehalten haben. Die folgenden Grenzübergänge sind geschlossen: - Luftweg - Landweg - Seeweg Reisen innerhalb des Landes: Reisen innerhalb des Landes sind erlaubt. Innerhalb des Landes kommt es ebenfalls zu Einschränkungen der Reise- und Bewegungsfreiheit. Reisende müssen dabei mit Beeinträchtigungen, Gesundheitskontrollen und Quarantänemaßnahmen rechnen und sollten sich über die aktuelle Lage informiert halten. Transit: Der Transit ist bis auf Weiteres nicht möglich. Wichtig am Zielort: Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres. Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich: Reisepass Das Reisedokument muss 6 Monate über den Zeitpunkt der Visumbeantragung hinaus gültig sein. Vorläufiger Reisepass Das Reisedokument muss 6 Monate über den Zeitpunkt der Visumbeantragung hinaus gültig sein. Kinderreisepass Das Reisedokument muss 6 Monate über den Zeitpunkt der Visumbeantragung hinaus gültig sein. Die Einreise mit dem Kinderreisepass ist nur mit Lichtbild möglich. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen. Minderjährige: Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und sollten das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten nachweisen können, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden. Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente: Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt. Anforderungen der Fluggesellschaft: Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.


Visabestimmungen

Es wird ein Visum benötigt. Visaarten Visum ( Botschaft, Konsulat ) Erläuterung: Das Visum kann bei der Botschaft oder den zuständigen Konsulaten beantragt werden. Das Visum muss vor der Reise bei dem "Visa Application Service Center" eingeholt werden: http://www.visaforchina.org Der Visumantrag ist im Land der Staatsangehörigkeit oder des gewöhnlichen Aufenthalts einzureichen. Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 5 Tage Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann. Wichtiger Hinweis: Ab dem 16. Dezember 2019 müssen Reisende, die ein Visum für China beantragen möchten, zuvor persönlich bei der zuständigen Annahmestelle in Deutschland erscheinen und dort ihre Fingerabdrücke abgeben. Von dieser Regelung ausgenommen sind Personen unter 14 Jahren oder über 70 Jahren sowie Personen, bei denen das Erfassen aller Fingerabdrücke nicht möglich ist und Inhaber von Diplomatenpässen. Auch Reisende, deren Abdrücke innerhalb der letzten fünf Jahre bereits einmal im Rahmen einer Visumbeantragung erfasst wurden, sind ausgenommen, sofern dies mit demselben biometrischen Reisepass geschehen ist, mit dem auch aktuell in das Land eingereist werden soll. Hinweis: Von Antragstellern, deren Reisepässe nach dem 1. Januar 2014 ausgestellt wurden, wird teilweise für den Visumantrag die Vorlage des vorherigen, abgelaufenen Reisepasses zusammen mit dem aktuellen Reisepass verlangt. Sollte der vorherige Pass eingezogen worden sein, ist eine unterschriebene Erklärung über den Zeitpunkt und den Ort des Verbleibs vorzulegen. Weiterhin ist in die Erklärung aufzunehmen, welche Länder in den letzten drei Jahren, also ab dem 1. Januar 2014, besucht wurden sowie die Dauer des jeweiligen Aufenthaltes. Wenn sich im Reisepass mehrere Einreisestempel von der Türkei befinden, kann es vorkommen, dass bei der Beantragung des Visums im Konsulat persönlich vorgesprochen werden muss. Mitzuführende Dokumente: - Weiter- oder Rückflugticket - Nachweis einer Unterkunft - Reisepass mit mindestens zwei freien gegenüberliegenden Seiten Einreise auf dem Seeweg: Deutsche, die mit einer Reisegruppe (mind. 2 Zugehörige) über Kreuzfahrthäfen in Shanghai einreisen, benötigen für einen Aufenthalt bis zu 15 Tagen kein Visum für bestimmte Gebiete Chinas. Die Reisegruppe muss von einer Reisegesellschaft, die in China registriert ist, organisiert sein. Reisen nach Hongkong, Macau und Taiwan: Für die Einreise nach Hongkong, Macau und Taiwan brauchen deutsche Staatsangehörige kein Visum. Dabei ist zu beachten, das diese nach chinesischem Gesetz als "Ausland" gelten und das eine Einreise aus China visumtechnisch eine Ausreise darstellt. Eine Wiedereinreise ist daher nur möglich, wenn zuvor ein chinesisches Visum für zwei- bzw. mehrfach Einreise ausgestellt wurde. Hierauf ist bei entsprechender Reiseplanung schon bei der Beantragung eines Visums für die VR China zu achten. Reisen nach Tibet: Grundsätzlich wird für Reisen in die Autonome Region Tibet eine Spezialgenehmigung ("Tibet Travel Permit") vom tibetischen Fremdenverkehrsamt benötigt. Diese kann ausschließlich für Reisegruppe (Mindestanzahl: 5 Personen) über ein vom tibetischen Fremdenverkehrsamt akkreditiertes Reisebüro gestellt werden. Das Reisebüro muss für die gesamte Reise den Transport und den Reiseführer stellen. Reisen nach Hainan: Deutsche Staatsangehörige, die ausschließlich die Insel Hainan besuchen möchten, können dort für einen Aufenthalt von maximal 30 Tagen visumfrei einreisen. Voraussetzung ist allerdings, dass Reisende spätestens 48 Stunden vor Ankunft die Einreiseformalitäten über ein akkreditiertes Reisebüro in Hainan einleiten. Achtung: Ist eine Weiterreise in eine andere chinesische Provinz gewünscht, muss zuvor ein Visum beantragt werden.

Wir empfehlen die Beantragung des Visums über unseren Partner visumPOINT. Durch die Angabe des Codes PASSOLUTION erhalten Sie 10% Rabatt. Zum Anbieter: www.visumpoint.de.


Gesundheitliche Hinweise

Folgende Impfungen sind bei der Einreise vorgeschrieben: - Gelbfieber (siehe unten) Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen: - Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung - Hepatitis A - Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Typhus, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Vogelgrippe, bei besonderer Exposition - Frühsommer-Meningoenzephalitis, bei besonderer Exposition - Japanische Enzephalitis, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition Masern: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen. Malaria: Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen. Poliomyelitis: Alle Personen, die seit mehr als 4 Wochen in China sind und eine internationale Reise antreten, sollten nach WHO-Empfehlungen (oraler Impfstoff bOPV oder intramuskulärer Impfstoff IPV) gegen Polio geimpft sein. Die Impfung sollte vier Wochen bis zwölf Monate vor der Abreise stattgefunden haben. Bei dringenden Reisen sollte die Impfung mindestens zum Zeitpunkt der Abreise durchgeführt worden sein. Allen Reisenden wird daher empfohlen, sich vollständig gegen Polio zu impfen. Kinder: Bitte beachten Sie, dass für Kinder folgende gesundheitliche Gefahren bestehen: - Dengue-Fieber - HFMK - Poliomyelitis Gelbfieber: Bei der Einreise aus Gelbfieber-Infektionsgebieten ist eine Gelbfieber-Impfung notwendig. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen. Die Impfung wird von allen Reisenden gefordert, die älter sind als 9 Monate. Dies gilt auch bei Transitaufenthalten von über 12 Stunden am Flughafen eines Landes, das Gelbfieber-Infektionsgebiet ist. Aktuelle Länder mit Gelbfieber-Infektionsgefahr: Afrika:  Äquatorialguinea, Äthiopien, Angola, Benin, Burkina Faso, Burundi, Demokratische Republik Kongo, Elfenbeinküste, Eritrea, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Kamerun, Kenia, Kongo, Liberia, Mali, Mauretanien, Niger, Nigeria, Ruanda, Sambia, Senegal, Sierra Leone, Somalia, Sudan, Südsudan, Tansania, Togo, Tschad, Uganda, Zentralafrikanische Republik   Zentral- und Südamerika:  Argentinien, Bolivien, Brasilien, Ecuador, Französisch-Guayana, Guyana, Kolumbien, Panama, Paraguay, Peru, Suriname, Trinidad und Tobago, Venezuela Schlussbestimmungen: Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig. Datenstand vom: 01.12.2020 06:20 für Kunden von: IT'S YOUR TRIP, Parkstr. 39, 82065 Baierbrunn

 

Unsere Topangebote

  • Mexiko Clasico

    Mexiko Clasico

    Preis: ab 1727 €
    Reisedauer: 12 Tage / 11 Nächte

    Mexiko Stadt, Oaxaca, Chiapas und...

    mehr erfahren

    Höhepunkte Brasiliens - Kleingruppenreise

    Höhepunkte Brasiliens - Kleingruppenreise

    Preis: ab 1783 €
    Reisedauer: 13 Tage / 12 Nächte

    Entdecken Sie die pulsierende Metropole Rio de Janeiro, kommen Sie ins Staunen...

    mehr erfahren
  • Zauber & Magie - Regenwaldparadiese

    Zauber & Magie - Regenwaldparadiese

    Preis: ab 1588 €
    Reisedauer: 15 Tage / 14 Nächte

    Erkunden Sie mit dem Mietwagen Costa Rica von der Karibik- bis zur Pazifikküste,...

    mehr erfahren

    Abenteuer Costa Rica

    Abenteuer Costa Rica

    Preis: ab 820 €
    Reisedauer: 8 Tage / 7 Nächte

    Die perfekte Costa Rica Kurzreise für alle die Abenteuer und Entspannung...

    mehr erfahren
  • Myanmar in der Kleingruppe

    Myanmar in der Kleingruppe

    Preis: ab 1153 €
    Reisedauer: 9 Tage / 8 Nächte

    Diese Tour führt Sie in neun Tagen zu den Highlights Myanmars: Yangon,...

    mehr erfahren

Sicherheit inklusive
IYT_de-Ansprechaprtner Ansprechpartner
in Deutschland
IYT_Kundenzufriedenheit 98 % zufriedene
Kunden (Note 1,2)
IYT_Bestpreis Bestpreis-
garantie
IYT_Notfallservice 24 Stunden
Notfallservice
IYT_Sicherheitspaket umfassendes
Sicherheitspaket
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu.   Mehr Informationen