Reisetipps und Länderinfos für Iran

  • 1445240061_a34b01d14470d0fa173ecaa272983f78.jpg
  • 1445240061_00c8ff3b023ff27fccea6a01a03e218a.jpg
  • 1445240061_e7ffc09072b29edd106de489d6bcac49.JPG
  • 1445240288_390e2e48492535c563abd4dff9f1155f.jpg

Auf dieser Seite finden Sie wichtige Länderinfos und interessante Reisetipps zum Reiseland Iran. Hier finden Sie hilfreiche Informationen zu Einreisebestimmungen, Klima, Gesundheit und Impfungen in Iran sowie Tipps, welche Sehenswürdigkeiten Sie in Iran besuchen sollten. Wir von IT’S YOUR TRIP bieten Ihnen eine große Anzahl verschiedener Iran Individualreisen zu den beschriebenen Sehenswürdigkeiten.

 

Ein Reiseland wie ein Märchen

 

Zwischen dem Persischen Golf und dem kaspischen Meer liegt wie ein Märchen aus 1001 Nacht der Iran. Ein herrliches Reiseland welches auf eine viele tausend Jahre alte Geschichte zurückblicken kann; voller Sehenswürdigkeiten, landschaftlichen Reizen und kulturellen Schätzen.

 

Landschaft Iran

 

Der weitaus größte Teil des Iran nimmt das iranische Hochland zwischen dem Hindukusch und dem Zweistromland im Westen ein. Hier findet man auf einer Iran Individualreise Seen, grüne Täler und schneebedeckte Berggipfel die eine Höhe von über 5.600 Meter über dem Meeresspiegel erreichen. Im Kontrast zur vorherrschenden Bergewelt und ausgedehnten Wüstenflächen steht die Küstenregion um das kaspische Meer. Ausreichend Niederschläge sorgen für ein deutlich feuchteres Klima und begünstigt eine intensive, landwirtschaftliche Nutzung. Bekannt ist die Region für seine Teeplantagen, Baumwollgebiete, Reisfelder und Anbauflächen für Zitrusfrüchte. Die Strände des kaspischen Meeres und des persischen Golfes spielen zunehmend eine wichtige Rolle für den Tourismus in diesem einmaligen Reiseland.

 

Highlights Iran

 

Die am kaspischen Meer gelegene Provinz Gilan mit der Provinzhauptstadt Rascht ist ein besonderer Reisetipp und auf jeden Fall ein Besuch wert. Insbesondere die von Bergen und grünen Wäldern umgebene Rudkh?n-Festung, das historische Dörfchen Masule, Lagunen und Strände. Die Großstadt Lahidschan (ebenfalls in der Provinz Gilan) bietet einige Sehenswürdigkeiten wie den Lahidschan See, herrliche Moscheen, die Gruft der vier Könige oder das Tee-Museum.

 

Natürlich bilden die antiken Stätten des einstigen Perserreiches, wundervolle Moscheen und einstige Königsstädte die Hauptattraktionen, die man auf einer Iran-Reise besuchen muss. Es sind Städte wie Isfahan mit seinen Plätzen, atemberaubend schönen Moscheen, Prachtbauten, Basaren und gepflegten Gartenanlagen, die einem den Eindruck vermitteln, sich in einem Märchen aus 1001 Nacht zu befinden.


400 Kilometer südlich der Hauptstadt Teheran liegt diese bezaubernde Stadt Isfahan inmitten einer fruchtbaren Oase und bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Die alten Brücken die über den Fluss Zayandeh führen sind eine der zahlreichen High-Lights auf einer City-Tour durch Isfahan. Dabei ist die "Pol-e Schahrestan" Brücke aus dem 3. Jahrhundert n. Chr. die älteste der elf Brücken über den Fluss, der die Stadt durchzieht. Ferner findet man einige Kirchen aus dem 17. Jahrhundert, herrliche Minarette aus dem 11. bis 14. Jahrhundert, wunderbare Moscheen wie zum Beispiel die Königsmoschee Masjed-e Shah und die Scheich-Lotfoll?h Moschee, den Hascht Behescht Palast oder den berühmten Basar von Isfahan dessen Anfänge im 16. Jahrhundert liegen.

 

Im Süden des Landes treffen Sie auf Ihrer Reise durch den Iran auf die Großstadt Shiraz (Schiras) im Zagros-Gebirge. Shiraz ist bei Iran-Reisen ein beliebtes Ziel, nicht nur wegen seines angenehmen Klimas, sondern auch wegen seiner Sehenswürdigkeiten. Shiraz trägt voller Stolz den Beinamen "Garten des Iran", insbesondere wegen seinen herrlichen Rosengärten. Die persischen Gärten von Shiraz zählen zum UNESCO Weltkulturerbe. Besichtigen sollten sie u.a. den Eram Garten, Musalla-Gärten und das Grab des Dichters Hafis, die Ali ebn-e Hamzeh sowie die Nasir al-Mulk Moschee und den örtlichen Basar. Auch außerhalb der Stadt gibt es reizvolle Ziele: etwa den Margoon Wasserfall oder das weiter entfernte Weltkulturerbe Persepolis (die Hauptstadt des antiken Perserreiches) und die nahen Felsengräber von Naqsch-e Rostam.

 

Sehenswert ist auch die Stadt Kerman mit seiner Karawanserai-i-Wekil, dem Shahzadeh-Garten, den pittoresken Basar aus dem 17. Jahrhundert, und das "Hamam-Museum" Hamam-e Ganjali Khan. Ebenfalls in der Provinz Kerman ist die Stadt Bam ein Reise-Tipp, wegen der zum Weltkulturerbe erklärten Zitadelle von Bam.

 

Mit die älteste Stadt des Iran ist die knapp 500.000 Einwohner zählende Stadt Yazd. Berühmt ist die Oasenstadt für einige Tempel, die Windtürme und die imposante Freitagsmoschee mit den höchsten Minaretten des Irans. Ferner dürfen die Städte Qom, die Oasenstadt Kashan und die Hauptstadt Teheran nicht fehlen. In Teheran können Sie auf einer Iranreise ebenfalls eine Menge interessanter Sehenswürdigkeiten besichtigen, insbesondere der Golestan-Palast (Weltkulturerbe), das Juwelenmuseum sowie das Nationalmuseum oder den Saad Abad Palast. An schönen Tagen bietet der moderne Milad Tower (einer der größten Fernsehtürme der Welt) einen fantastischen Blick über die Stadt bis hin zum Elburs-Gebirge.

Lage:

Iran liegt in Vorderasien und teilt sich die Grenzen mit vielen Nachbarn. Im Norden sind das Armenien, Aserbaidschan, Turkmenistan und die Türkei, sowie eine Küste, die an die Kaspische See grenzt. Im Osten grenzt der Iran an Afghanistan und Pakistan. Den Süden bildet die Küste entlang des Persischen Golfes. Im Westen grenzen der Irak und die Türkei an das Land.

 

Hauptstadt:

Teheran mit rund 13 Millionen Bewohnern

 

Landessprache:

Iranisch ist Amtssprache

 

Wichtige Städte:

Teheran ist die größte Stadt, gefolgt von Maschhad (2,3 Mio.), Isfahan (1,5 Mio.), Karadsch(1,4 Mio.), Täbris (1,4 Mio.), Schiras (1,2 Mio.), und Ghom (1,0 Mio.).

 

Klima:

Das Klima unterscheidet sich im Iran von Region zu Region. In den Bergregionen, die man im Norden und Westen des Landes findet, ist es in den Winter- und Herbstmonaten sehr feucht. Das Hochland des Irans hat ebenfalls hohe Niederschläge jedes Jahr, jedoch ist es deutlich wärmer als in den Bergregionen. So kann es im Sommer teilweise über 40 Grad werden, wobei der Winter recht kalt werden kann. An er Golfküste und im Süden ist es hingegen auch im Winter mild, im Sommer aber sehr heiß.

 

<

Reiseziel Iran / Nationalität Deutschland


Einreisebestimmungen

Coronavirus: Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 kommt es zu Beeinträchtigungen im Reiseverkehr nach beziehungsweise aus Iran. Einige Nachbarländer haben bereits die Grenzen zum Iran geschlossen, auch mit Einschränkungen im Flugverkehr ist zu rechnen. Transitreisen sind eingeschränkt möglich. Wichtig bei Einreise: Alle Reisenden müssen eine Gesundheitserklärung ausfüllen, die von der Fluggesellschaft ausgehändigt wird. Zudem muss ein Gesundheitsattest inklusive negativem PCR-Test vorgewiesen werden, und zwar in englischer Sprache. Der Test darf nicht älter als 96 Stunden sein und muss von einem im Herkunftsland anerkannten Arzt oder Labor stammen. Bei der Einreise werden alle Reisenden gesundheitlich überprüft. Auch bei Reisen innerhalb des Landes kann es zu Gesundheitskontrollen kommen. In Abhängigkeit des Gesundheitszustands kann es zu weiteren Maßnahmen kommen. Bei der Ausreise kann es zu gesundheitlichen Untersuchungen kommen und zudem müssen Ausreisende ein Formular ausfüllen, in dem sie versichern keine COVID-19-Syptome zu haben. Wichtig vor Ort: - In Abhängigkeit der Infektionslage kann es zu regionalen Unterschieden kommen - Hotels/Ferienunterkünfte: eingeschränkt geöffnet - Restaurants/Cafés: eingeschränkt geöffnet - Geschäfte: eingeschränkt geöffnet - Attraktionen/Sehenswürdigkeiten: teilweise geöffnet - Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar, Maskenpflicht - Maskenpflicht: in der Öffentlichkeit - Abstandsregeln: ja Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich: Reisepass Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Vorläufiger Reisepass Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Kinderreisepass Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen. Vorherige Reiseaufenthalte: Wenn der Pass einen israelischen Einreisestempel enthält, kann die Einreise oder die Beantragung eines Visums verweigert werden. Zudem können sich Reisen in den Iran wiederum auf spätere Einreisen in die USA auswirken. Allerdings ist es möglich, dass der Einreisestempel nicht im Pass selbst, sondern auf einem gesonderten Blatt ausgestellt wird. Bitte informieren Sie sich diesbezüglich rechtzeitig. Minderjährige: Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und sollten das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten nachweisen können, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden. Doppelstaatsbürger: Personen, die auch die Staatsbürgerschaft des Ziellands haben, benötigten zur Ein- und Ausreise auch den entsprechenden Pass. Bitte beachten Sie, dass Doppelstaatsbürger von den Behörden wie Einheimische behandelt werden können. Doppelstaatsbürger werden nach der Einreise häufig von den Behörden bezüglich ihres Aufenthalts befragt. Dabei kann ein Passentzug, die Verhängung einer Ausreisesperre sowie die Überprüfung elektronischer Geräte nicht ausgeschlossen werden. Auch politische Aktivitäten im Ausland können verfolgt und im Iran mit entsprechenden Konsequenzen behandelt werden. Es sollte außerdem beachtet werden, dass Partnerschaften ohne Eheschließung nach iranischem Recht strafbar sind und bei Doppelstaatsbürgern nach Einreise strafrechtlich verfolgt werden können. Für Kinder von Personen mit iranischer Doppelstaatsbürgerschaft sind unter Umständen iranische Geburtsurkunden und Pässe zu beantragen, damit diese ausreisen können. Deshalb sollten sich Doppelstaatsbürger sowie ausländische Ehefrauen iranischer Staatsbürger vor Reiseantritt unbedingt mit der zuständigen Botschaft in Verbindung setzen. Wehrdienst für Doppelstaatsbürger: Mit Beginn des 18. Lebensjahres, nach dem iranischen Kalender (21. März), ist ein Mann mit iranischer Staatsbürgerschaft zu einem 24-monatigen Wehrdienst verpflichtet. Diese Pflicht gilt bis zum 50. Lebensjahr. Unter bestimmten Voraussetzungen ist einmal jährlich eine Einreise ohne Wehrdienstverpflichtung möglich. Ansonsten kann Doppelstaatsbürgern bis zur Absolvierung des Wehrdienstes eine Ausreisesperre verhängt werden. Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente: Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt. Anforderungen der Fluggesellschaft: Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.


Visabestimmungen

Es wird ein Visum benötigt. Visaarten Visum ( Botschaft, Konsulat ) Erläuterung: Das Visum kann bei der Botschaft oder den zuständigen Konsulaten beantragt werden. Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 7 Tage Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann. E-Visum/ETA Erläuterung: Das Visum kann online beantragt werden. Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 7 Tage Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann. Visum bei Ankunft Erläuterung: Das Visum kann bei Ankunft vor Ort an offiziellen Grenzstellen beantragt werden. Visa bei Ankunft können nur an internationalen Flughäfen beantragt werden. Bitte informieren Sie sich dahingehend frühzeitig. Coronavirus: Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 werden derzeit keine Touristen- und Pilgervisa für den Iran ausgestellt. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Auslandsvertretung. Besonderheiten: Bitte beachten Sie, dass Staatsangehörige einiger Länder ihr Visum trotz der verschiedenen Antragsmöglichkeiten nur nach persönlichem Erscheinen in der Botschaft erhalten. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig. Mitzuführende Dokumente: - Passfoto(s) - Weiter- oder Rückflugticket - Nachweis einer Unterkunft - Reisepass mit mindestens zwei freien gegenüberliegenden Seiten - Ausreichend gültige Reisekrankenversicherung - Einladungsschreiben (alternativ zum Nachweis einer Unterkunft) Einreise auf dem Landweg: Für die Einreise mit dem eigenen Fahrzeug wird ein „Carnet de Passage“ und eine Versicherungsbestätigung benötigt. Bitte informieren Sie sich vorab bei der zuständigen Botschaft über die Möglichkeiten zur Einreise mit dem Fahrzeug.

Wir empfehlen die Beantragung des Visums über unseren Partner visumPOINT. Durch die Angabe des Codes PASSOLUTION erhalten Sie 10% Rabatt. Zum Anbieter: www.visumpoint.de.


Gesundheitliche Hinweise

Folgende Impfungen sind bei der Einreise vorgeschrieben: - Gelbfieber (siehe unten) Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen: - Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung - Hepatitis A - Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Typhus - Cholera - Meningokokken-Krankheit (ACWY), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition Masern: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen. Malaria: Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen. Coronavirus: Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen. Poliomyelitis: Bei der Einreise aus Ländern mit aktuellem Poliomyelitis-Infektionsrisiko (Demokratische Republik Kongo, Mosambik, Niger, Nigeria, Somalia, Angola, Äthiopien, Benin, Ghana, Kamerun, Sambia, Togo, Tschad, Zentralafrikanische Republik, Afghanistan, Indonesien, Pakistan, Myanmar, China, Philippinen, Papua-Neuguinea) ist eine Polio-Impfung erforderlich. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen. Die Impfung muss im Zeitraum zwischen 12 Monaten und 4 Wochen vor der Einreise erfolgt sein. Kann der Nachweis nicht vorgelegt werden, erhält jeder Reisende bei der Einreise eine Dosis des Polio-Impfstoffs. Gelbfieber: Bei der Einreise aus Gelbfieber-Infektionsgebieten ist eine Gelbfieber-Impfung notwendig. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen. Die Impfung wird von allen Reisenden gefordert, die älter sind als 9 Monate. Dies gilt auch bei Transitaufenthalten von über 12 Stunden am Flughafen eines Landes, das Gelbfieber-Infektionsgebiet ist. Aktuelle Länder mit Gelbfieber-Infektionsgefahr: Afrika:  Äquatorialguinea, Äthiopien, Angola, Benin, Burkina Faso, Burundi, Demokratische Republik Kongo, Elfenbeinküste, Eritrea, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Kamerun, Kenia, Kongo, Liberia, Mali, Mauretanien, Niger, Nigeria, Ruanda, Sambia, Senegal, Sierra Leone, Somalia, Sudan, Südsudan, Tansania, Togo, Tschad, Uganda, Zentralafrikanische Republik   Zentral- und Südamerika:  Argentinien, Bolivien, Brasilien, Ecuador, Französisch-Guayana, Guyana, Kolumbien, Panama, Paraguay, Peru, Suriname, Trinidad und Tobago, Venezuela Schlussbestimmungen: Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig. Datenstand vom: 28.10.2020 10:20 für Kunden von: IT'S YOUR TRIP, Parkstr. 39, 82065 Baierbrunn

 

Unsere Topangebote

  • Mexiko Clasico

    Mexiko Clasico

    Preis: ab 1727 €
    Reisedauer: 12 Tage / 11 Nächte

    Mexiko Stadt, Oaxaca, Chiapas und...

    mehr erfahren

    Myanmar in der Kleingruppe

    Myanmar in der Kleingruppe

    Preis: ab 1153 €
    Reisedauer: 9 Tage / 8 Nächte

    Diese Tour führt Sie in neun Tagen zu den Highlights Myanmars: Yangon,...

    mehr erfahren
  • Zauber & Magie - Regenwaldparadiese

    Zauber & Magie - Regenwaldparadiese

    Preis: ab 1588 €
    Reisedauer: 15 Tage / 14 Nächte

    Erkunden Sie mit dem Mietwagen Costa Rica von der Karibik- bis zur Pazifikküste,...

    mehr erfahren

    Abenteuer Costa Rica

    Abenteuer Costa Rica

    Preis: ab 820 €
    Reisedauer: 8 Tage / 7 Nächte

    Die perfekte Costa Rica Kurzreise für alle die Abenteuer und Entspannung...

    mehr erfahren
  • Höhepunkte Brasiliens - Kleingruppenreise

    Höhepunkte Brasiliens - Kleingruppenreise

    Preis: ab 1783 €
    Reisedauer: 13 Tage / 12 Nächte

    Entdecken Sie die pulsierende Metropole Rio de Janeiro, kommen Sie ins Staunen...

    mehr erfahren

Sicherheit inklusive
IYT_de-Ansprechaprtner Ansprechpartner
in Deutschland
IYT_Kundenzufriedenheit 98 % zufriedene
Kunden (Note 1,2)
IYT_Bestpreis Bestpreis-
garantie
IYT_Notfallservice 24 Stunden
Notfallservice
IYT_Sicherheitspaket umfassendes
Sicherheitspaket
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu.   Mehr Informationen