; ; ; ; ; ;

Zentralasien & Ostasien - Südkorea

  • Südkorea - off the beaten track
  • Südkorea - off the beaten track
  • Südkorea - off the beaten track
  • Südkorea - off the beaten track
  • Südkorea - off the beaten track
  • Südkorea - off the beaten track

Erleben Sie die Geschichte, Kultur und wunderschöne Landschaft von Südkorea auf dieser Rundreise. Kommen Sie mit und staunen Sie!

11 Tage / 10 Nächte
Privater Reiseleiter
Flug auf Anfrage ergänzbar

Preis: ab 4489 €

pro Person

Ihre Reiseexperten

1526980899_891e5d09489a5015ab9e61845f63b8da.jpg

Patricia

Südkorea Experte

mehr über Patricia

no_image.jpg

Ihr Ansprechpartner

Ich freue mich auf Ihre Fragen:

089/ 24295183

info@itsyourtrip.de

mehr über

 

Highlights


 

Hinweis: Diese Reise kann ganz individuell Ihren Wünschen angepasst werden. Sei es eine Verlängerung, eine Änderung der Route oder die Aktivitäten - schreiben Sie uns einfach was Sie ändern möchten!

Reiseablauf als pdf abrufen

Reiseablauf


Tag 1: ANKUNFT


Herzlich Willkommen in Seoul!

Transfer Seoul – ICN Airport: 60 Km, 1Std. Autofahrt

Nach Ihrer Ankunft am internationalen Flughafen Incheon und den Einreiseformalitäten, werden Sie von Ihrem Fahrer an Ihrem Arrival Gate mit einem Signboard empfangen. Gemeinsam fahren Sie im privaten Transfer in die Megametropole Seoul zu Ihrem Hotel. Kommen Sie in aller Ruhe an und erkunden Sie schon einmal die nähere Umgebung.

Der restliche Tag steht zur freien Verfügung.

Übernachtung im Hotel, Seoul



Tag 2: SEOUL


Gyeongbokgung Palace & National Palace Museum - Samcheongdong District – Hanok Village Bukchon – Gwangjang Market – Bugak Skyway

Am Morgen besuchen Sie den Gyeongbokgung Palast. Der Gyeongbokgung (zu dt.: Palast der Glückseligkeit) war während der Joseon-Dynastie (1392-1910) Hauptpalast und Residenz der Königsfamilie. Er wurde im Jahre 1394 auf Befehl des Generals Yi Seong-Gye, dem Gründer der Joseon-Dynastie errichtet, nachdem die Hauptstadt von Gaeseong im heutigen Nordkorea nach Seoul verlegt wurde.
*Zeremonie der königlichen Wachablösung: 10:00 Uhr/ 14:00 Uhr (Dienstags geschlossen).

Von hieraus können Sie zum Viertel Samcheongdong, was seinen ganz eigenen Charme hat, spazieren. Kleine Cafés, individuelle Läden, Antiquitätengeschäfte und Kunstgalerien gepaart mit der umgebenden Natur ergeben eine wunderschöne Szenerie, die zum Träumen und Verweilen einlädt. Schlendern Sie durch die Straßen und genießen Sie einfach Ihren Urlaub!

Tauchen Sie nun in das Leben der Koreaner während der Joseon-Dynastie ein. Sie besuchen das Hanokdorf Bukchon. Es beherbergt 100te von traditionellen Häusern, die im Koreanischen als „Hanok” bezeichnet werden. Die meisten der traditionellen Häuser stammen aus der Zeit Joseon Dynastie. Hier lebten zu jener Zeit hochrangige Beamte und Aristokraten der königlich Familie. Gegenwärtig sind einige der Hanoks in Privatbesitz oder dienen als kulturelle Zentren Gästehäuser, Restaurants und Teehäuser.

Mit Neugierde machen Sie sich auf zum Markt Gwangjang, welcher zu Südkoreas ersten traditionellen Märkten zählt. Er ist bekannt für den Verkauf von hochwertigen Stoffen, wie Seide oder Leinen und vor allem für die große Auswahl an frischen Lebensmitteln und Garküchen. Der Markt zieht jedes Jahr Hunderte von Besuchern an, die einmal die Atmosphäre und das Treiben auf einem traditionellen Markt miterleben möchten.

Der ursprüngliche Stadkern von Seoul ist von den vier Bergen Bugaksan, Namsan, Naksan und Inwangsan umgeben. Der im Norden von Seoul liegende Bugaksan ist der Höchste der vier Berge und ein Ausläufer des Bukhansan-Gebirges. Nach einem eindrucksvollen ersten Tag, verschaffen Sie sich noch einmal einen Gesamteindruck über Seoul. Des Weiteren kann man von hieraus die alten Mauern der Stadtfestung Seouls sehen, die sich entlang des Gebirgskamms zieht. Auffahrt mit dem Auto.

Transfer zum Hotel.

Übernachtung im Hotel, Seoul



Tag 3: SEOUL – SEORAK MTN.


Berg Seoraksan Wanderung

Nach Ihrem Frühstück brechen Sie zum sagenumwobenen Gebirge des Seoraksan auf. Da der Schnee im Winter hier besonders lange liegen bleibt, wurde das Gebirge hier nach „Seol“ = „Schnee“ und „Ak“ = „Großer Berg“, benannt. Im Jahr 1965 wurde das gesamte Gebiet um den Seoraksan zum Naturschutzgebiet erklärt. Es ist mit 1.708 Metern Koreas dritthöchstes Gebirge und bekannt für seine atemberaubende Aussicht, seine versteckten Tempelanlagen und die abwechslungsreichen Wanderrouten.

Im Folgenden sehen Sie zwei verschiedene Beispielrouten.

1.Einfache Seilbahnroute für Naturliebhaber und Einsteiger

Nutzen Sie die Seilbahn, die Sie sicher zum Berggipfel bringt. Oben angekommen laufen Sie etwa 20 – 30 Minuten zur Gwonggeumseong Festung, von wo aus Sie einen fantastischen Blick über die urige Berglandschaft genießen können.

** Die Seilbahn ist auch im Winter zu benutzen.

** Bei stärkerem Wind, Sturm etc. ist operiert diese allerdings nicht.

** Zur Hochsaison im Sommer muss mit bis zu 2 Stunden Wartezeit gerechnet werden.

Nachdem Sie eine wundervolle Aussicht genossen haben, fahren Sie mit der Seilbahn wieder nach unten. Von hieraus wandern Sie zum nahegelegenen Sinheungsa Tempel. Der Tempel wurde etwa im 7. Jahrhundert errichtet und zeichnet sich durch eine 10 Meter hohe Buddha Statue (Jwabul Statue genannt) aus Bronze aus.
Ende Beispielroute 1.

2.Beispielroute für erfahrene Wanderer/ Bergsteiger

„Ulsanbawi Course“ | Geschätzte Dauer: 2,5 Std. (p/way) | Distanz: 3.8 Km

Diese Wanderroute eignet sich vor allem für unsere erfahrenen Wanderfreunde. Der Ulsanbawi Gipfel erreicht eine Höhe von 876 Metern. Hier genießen Sie einen spektakulären Panoramablick auf die Bergregion.

Ende Beispielroute 2

Transfer zum Hotel.

Übernachtung im Hotel, Seoul



Tag 4: SEORAK MTN - GANGNEUNG


Fish Market Sokcho - Naksansa Temple - Ojukheon House – Reunification Tongil Park

Sie brechen am Morgen nach Sokcho auf. Hier besuchen Sie den Fischmarkt, welcher seit den 1950er Jahren fluriert. Angefangen von frischen Meereswaren bis zu getrocknetem Fisch, Gemüse und vielem mehr kann man hier zu kleinen Preisen probieren und zugleich einen Einblick in das alltägliche Leben der Koreaner bekommen.

Nach einem all dem Trubel fahren Sie zu einer der schönsten Tempelanlagen Koreas. Der Naksansa Tempel blickt auf eine 1.300-jährige Geschichte. Mit dem Blick auf das Meer bietet der Tempel für Träumer und Fotografen die schönsten Sonnenauf- und -untergänge. Im Inneren befindet sich neben der siebenstöckigen Steinpagode, eine Kupferglocke, das Steintor Hongyaemun und andere Kunstschätze. Darüber hinaus befindet sich hier Koreas größte Stein-Buddhafigur.

Im Anschluss besuchen Sie die Residenz Ojukheon, Nationalschatz Nr.165, welche ihren Namen vom schwarzen Bambus in der Umgebung erhielt. Sie ist die Geburtsstätte und Lebensmittelpunkt des Politikers und Gelehrten Yul-gok Lee und seiner Mutter Shin Saimdang, die zu jener Zeit als Gelehrte und wegen Ihres vobildlichen Lebensstils sehr verehrt wurde. Das Anwesen wurde im 16. Jahrhundert während der Joseon-Dynastie erbaut und ist eines der ältesten Wohngebäude, das aus Holz errichtet wurde.

Abschließend brechen Sie auf zum Tongil-Park, Wiedervereinigungspark. Am frühen Morgen des 18. September 1996 wurde an der Ostküste Südkoreas ein auf Felsen aufgelaufenes U-Boot der nordkoreanischen Marine entdeckt. Bei der Durchsuchung des Geländes nahm das südkoreanische Militär den nordkoreanischen Oberleutnant Lee Kwang Soo fest. Kurze Zeit später fand man in einigen Kilometern Entfernung elf tote Nordkoreaner. Man sagt sie wurden von eigenen Leuten mit einem Sturmgewehr erschossen. Das südkoreanische Militär suchte die übrigen 14 Besatzungsmitglieder. Am 5. November wurden 13 weitere aufgefunden, die jedoch bei einem Schusswechsel mit südkoreanischen Sicherheitskräften ums Leben kamen. Hierbei starben 12 südkoreanische Soldaten und 4 Zivilisten, weitere 27 Südkoreaner wurden verletzt. Das Schicksal des 14. Nordkoreaners ist unbekannt. Heute können Sie hier das gestrandete U-Boot besichtigen.

Transfer zum Hotel.

Übernachtung im Hotel, Gangneung


Weiteren Reiseverlauf anzeigen

Leistungen

Inkludierte Leistungen

- 10 Nächte, Unterkunft mit Frühstück
- Eine 0,5 L Flasche Wasser p / P an Bord
- Touren laut Beschreibung
- Eintrittsgebühren / Aktivitätsgebühren, außer für optionale Aktivitäten
- Tag 6: Teilnahmegebühr für Tempelaufenthalt im Haeinsa Tempel
- Tag 8: Kreuzfahrttickets am Chungpungho See
- Tag 10: Teilnahmegebühr für die Reisproduktion in Sansawon
- 24 Stunden Notfallservice vor Ort

Exkludierte Leistungen

- Trinkgeld für Führer und / oder separaten Fahrer (optional)
- Zusätzliche Mahlzeiten und Getränke über das aktuelle Programm hinaus
- früher Check-in / später Check-out
- Aufpreis für späten Abend / frühen Morgen für Guides (22:00-06:00 Uhr)
- Preise für nationale Feiertage, besondere Ereignisse
- Persönliche Ausgaben und optionale Aktivitäten
- Interkontinentalverbindungen, Inlandsflüge
- Auslandskrankenversicherung
- Jede andere Dienstleistung, die nicht als inkludiert aufgeführt ist

Zubuchbare Leistungen

Guide + separater FahrerPreis auf Anfrage
Deutschsprachiger Guide + separater FahrerPreis auf Anfrage

 

Gerne bieten wir Ihnen die passenden Flüge an. Oft gibt es jedoch online auf verschiedenen Flugportalen bessere Flugpreise Damit Sie nicht mehr als nötig zahlen, suchen wir Ihnen auch immer gerne ein entsprechendes Angebot heraus, wenn dieses günstiger ist als die Tarife, die wir von den Airlines bekommen. Sie können dann entscheiden, wo Sie die Flüge buchen, denn für den Reiseablauf macht dies keinerlei Unterschied.


Termine und Preise

Preise basierend auf 2 Teilnehmern

Anmerkung: Sollten mehr als 2 Personen reisen, sinkt der Preis, gerne unterbreiten wir ein individuelles Angebot. Dies gilt auch für Alleinreisende.
von - bis (täglich möglich) Doppelzimmerpreis p.P. Einzelzimmerpreis p.P.
01/01/2019 - 31/12/20194489 €-
01/01/2020 - 31/12/20204489 €-

Reisetipps

Südkorea

Hier finden Sie eine Übersicht der wichtigsten Länderinformationen. Mehr Informationen, wie beispielsweise wichtige Sehenswürdigkeiten und wichtige Webseiten finden Sie unter Reisetipps Südkorea.

Lage

Südkorea liegt in Ostasien und nimmt den südlichen Teil der koreanischen Halbinsel ein. Als einzige Landgrenze, mit 243 km Länge, besteht faktisch nur die Grenze zum nördlichen Nachbarn Nordkorea.

Hauptstadt

Seoul ist die Hauptstadt von Südkorea und fasst (Stand 2015) eine Einwohnerzahl von etwa 10 Millionen.

Landessprache

Koreanisch

Einreisebestimmungen für Deutsche

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:

Reisepass: Ja
Vorläufiger Reisepass: Ja
Personalausweis: Nein
Vorläufiger Personalausweis: Nein
Kinderreisepass: Ja
Anmerkungen: bis zu 90 Tagen kein Visum nötig

Medizinische Hinweise

Vorgeschriebene Impfungen: keine
Empfohlene Impfungen:
Standardimpfungen, Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Hepatitis B, Japanische Enzephalitis und Tollwut

 

<
mehr erfahren

Weitere ausgewählte Reisen

  • Südkoreas Westsidestory

    Preis p.P: ab 3384 €
    Reisedauer: 8 Tage / 7 Nächte
    mehr erfahren
  • Südkorea - off the beaten track

    Preis p.P: ab 4358 €
    Reisedauer: 11 Tage / 10 Nächte
    mehr erfahren



Sicherheit inklusive

IYT_de-Ansprechaprtner Ansprechpartner
in Deutschland
IYT_Kundenzufriedenheit 98 % zufriedene
Kunden (Note 1,2)
IYT_Bestpreis Bestpreis-
garantie
IYT_Notfallservice 24 Stunden
Notfallservice
IYT_Sicherheitspaket umfassendes
Sicherheitspaket
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu.   Mehr Informationen