19/02/2016

Immer wieder sind Stimmen von Skeptikern zu hören, die Mexiko aufgrund seiner angeblich schlechten Sicherheitslage meiden. Wer dies tut, verpasst nicht nur ein exzeptionelles Reiseland, sondern tut dem großen Staat in Nordamerika auch Unrecht. Zweifelsohne ist das Land, das mehr als fünfmal so groß wie Deutschland ist, nicht frei von Kriminalität. Die Schere zwischen Arm und Reich ist erheblich. Doch auf andere beliebte Reiseziele wie die USA, Brasilien und Thailand trifft dies genauso zu. In Mexiko beschränkt sich die aus den Medien so bekannte Drogenkriminalität auf Regionen, in die Touristen in der Regel nicht reisen. Außerdem finden die aufsehenerregenden Verbrechen aus der Regenbogenpresse hauptsächlich innerhalb der Drogenkartelle statt. Wer sich somit für einen Urlaub in Regionen wie dem mexikanischen Yucatan entscheidet, verbringt einen sicheren Aufenthalt in Mexiko. Unsere Mexiko Reisexperten Celine und Esther erläutern, was man wissen und beachten muss.

Mut zu Mexiko?

Sie benötigen keinen Mut, um nach Mexiko zu reisen. Der überwiegende Teil des Landes ist von keiner besonders hohen Kriminalität betroffen. Touristische Hauptzentren wie die Halbinsel Yucatan mit ihren vielen Mayapyramiden und Badeorten wie Playa del Carmen und das beliebte, koloniale Puerto Vallarta an der Westküste und auch die klassische Mexikoreise von Mexiko Stadt über Puebla, Oaxaca, San Christobal de las Casas, Palenque, Campeche, Merida  beispielsweise sind äußerst sicher. Trickbetrüger und Taschendiebe mag es auch dort geben, aber Überfälle sind eine sehr seltene Ausnahme. Die mexikanische Regierung ist darauf bedacht, ihre touristischen Ziele hervorragend gegen Kriminalität zu schützen, da der Tourismus ein wichtiger Wirtschaftszweig des Landes ist: Die Drogenkartelle, die im Land für die schlagzeilenträchtigen Verbrechen durch interne Revierkämpfe sorgen, interessieren sich nicht besonders für die Touristenregionen. Der südliche Teil des Landes liegt nicht auf der Handelsroute in ihren Absatzmarkt Nummer 1, die USA. Daran kann und wird sich nichts ändern. Viele Regionen Mexikos sind somit mindestens genauso sicher wie ein deutscher, kleiner Vorort.


Mit gewohnter Umsicht agieren

Ganz gleich, ob Sie sich im Heimatland oder im Ausland befinden, den gesunden Menschenverstand sollten Sie nicht ausschalten. Dies zählt natürlich auch für Mexiko. Sie sollten Ihr Gepäck nicht alleine lassen und ein offenes zu Schau stellen von einem vollen Portemonnaie und Schmuck könnte Taschendiebe auf dumme Gedanken bringen. Ebenso wie bei anderen Reisezielen gehören Wertgegenstände wie der Reisepass in den Hotelsafe. Dies erspart Komplikationen im Verlustfall. Die Manipulationen an Geldautomaten wie in Deutschland haben vor Mexiko nicht Halt gemacht. Daher sollten Sie am Bankautomaten bei der Eingabe der Geheimzahl Ihre Hand schützend über die Zahleneingabe halten. Dunkle Gegenden in größeren Städten sind zu meiden. Beachten Sie ferner, dass landeseigene Regeln zu befolgen sind, um teure Bußgelder zu vermeiden. So steht das Trinken von Alkohol auf der Straße beispielsweise unter Geldstrafe.

Die mexikanische Polizei

Ähnlich wie in anderen lateinamerikanischen Staaten genießen auch die mexikanischen Ordnungshüter nicht den besten Ruf. Dies begründet sich insbesondere in einigen Korruptionsskandalen. Da Korruption ein andauerndes Thema in Mexiko ist, wird es verschärft verfolgt. Eine bessere Bezahlung der Polizei und eine optimierte Ausbildung sollen dagegen ankämpfen. In den Touristengebieten wird die Polizei ganz besonders geschult, um Korruption und Missbrauch vorzubeugen. Sie ist freundlich, professionell und hilfsbereit. Mit dieser Höflichkeit sollten auch Feriengäste den Polizisten begegnen. Macht Sie die Polizei auf ein Vergehen wie beispielsweise Falschparken aufmerksam und schreibt Ihnen einen Strafzettel, sollten Sie unbedingt von Bestechungsversuchen absehen. Dies kann noch höhere Strafen nach sich ziehen. Grundsätzlich darf die Polizei das Geld bei Geldstrafen nicht annehmen. Sie zahlen Ihren Strafzettel bei einer Behörde in der jeweiligen Stadt. Aussnahmen bestätigen natürlich wie immer die Regel, aber das ist eine Seltenheit. 


Mexikos Risikogebiete

Reiseziele in Mexiko wie Yucatan begeistern durch eine exzeptionelle Sicherheit. Doch leider gibt es in dem großen Land auch Regionen, in denen überproportional viele Verbrechen passieren. Eine angespannte Sicherheitslage gibt es in Tijuana, Ciudad Juarez, Chihuahua, Reynosa, Michoacan & Guerrero. Im Allgemeinen sind die Grenzregionen zu den USA stärker von Verbrechen betroffen, was an der dortigen Drogenkriminalität liegt. Hierbei ist zu beachten, dass in den meisten Verbrechen nur Personen involviert sind, die direkt oder indirekt mit dem kriminellen Milieu zu tun haben. Außerdem sind die genannten Regionen nicht die klassischen Reiseziele für Urlauber. Mexiko hat deutlich schönere Ziele zu bieten, in denen die spannende Kultur und die landschaftliche Schönheit sorglos genossen werden können.

Reisen nach Mexiko: ¡Buen Viaje!

Mexiko ist ein erstaunliches Reiseland mit einer breiten Vielfalt an Kulturen, Klimazonen und Landschaften. In der Natur gibt es ebenso viel zu entdecken wie in den Städten. Es wäre schade, sich dieses Reiseland nur entgehen zu lassen, weil sich in einem kleinen Landesteil im Norden die Verbrechen häufen. Andere Regionen wie Yucatan sind dahingegen äußerst sicher. Ein Risiko gehen Sie jedoch mit einer Reise nach Mexiko ein: Sie werden sich mit hoher Wahrscheinlichkeit in das vielfältige Land verlieben und immer wieder dorthin zurückkehren wollen.


Sie wollen mehr über das Reiseziel Mexiko erfahren? Dann lesen Sie hier über das Reiseziel Mexiko und hier über das Reiseziel Yucatan.

Sie wollen nach Mexiko reisen? Hier geht es zu unseren Mexiko Individualreisen. Wir beraten Sie gerne bei allen Fragen zu Ihrer Individualreise.

Sicherheit inklusive

IYT_de-Ansprechaprtner Ansprechpartner
in Deutschland
IYT_Kundenzufriedenheit 98 % zufriedene
Kunden (Note 1,2)
IYT_Bestpreis Bestpreis-
garantie
IYT_Notfallservice 24 Stunden
Notfallservice
IYT_Sicherheitspaket umfassendes
Sicherheitspaket
jetzt 30 € sparen

 

Zum Newsletter anmelden & sparen!

Abonnieren Sie unseren Reisenewsletter und erhalten Sie inspirierende Reiseideen, Insidertipps und exklusive Angebote vor allen anderen. Zusätzlich erhalten Sie einen Reisegutschein in Höhe von 50€ für Ihre nächste Reisebuchung.
Bitte beachten Sie: Den Reisegutschein über 50€ anstatt 25€ gibt es nur für kurze Zeit, seien Sie also schnell und abonnieren Sie unseren Newsletter noch heute.
JETZT REISE-NEWSLETTER ABONNIEREN!