18/02/2014

Der Karneval von Rio de Janeiro ist weltbekannt. Jedoch feiert ganz Lateinamerika dieses verrückteste und ausgelassenste aller Feste. Es wird daher Zeit, auch anderen Karnevalshochburgen einen Besuch abzustatten. Im Folgenden werden fünf lohnenswerte Alternativen zu Rio vorgestellt. In diesem Jahr findet die große Sause in der ersten Märzwoche statt. Rosenmontag fällt 2014 auf den 3. März.


Baranquilla – Kolumbien


Die kolumbianische Stadt Barranquilla ist die weltweit zweitgrößte Karnevalshochburg. Das Fest ist von einer starken ethnischen Vielfalt geprägt und wurde 2003 von der UNESCO auf die Liste der „Meisterwerke des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit“ aufgenommen. Bereits seit 100 Jahren ziehen bunt geschmückte Menschen durch die Straßen und feiern friedlich eine große Party. Bereits am 20. Januar wird der Karneval durch die Karnevalskönigin eröffnet. Viele Abendveranstaltungen stimmen auf den eigentlichen Beginn der Karnevalszeit ein. Am Freitag vor Karneval erfolgt die Krönung der Karnevalskönigin, die bereits im November ausgewählt worden ist. Am Sonntag wird die Gran Parada abgehalten und am Montag folgt das Festival de Orquestas y Acordeones. Joselito Carnaval wird am Dienstag festlich beerdigt und theatralisch beweint. Am Aschermittwoch ist der Karneval auch in Kolumbien vorbei. Lesen Sie auch unsere Reisetipps Kolumbien.

Olinda – Brasilien


Olinda in Brasilien liegt in der Nähe von Recife, ist für seinen kunterbunten Karneval berühmt. Die Umzüge finden in der charmanten Altstadt statt, die durch barocke Bauten geprägt ist. Besonders markant sind die sogenannten Bonecos de Olinda. Dabei handelt es sich um große Puppen von einer Größe von über 2 Metern, die aus Pappmaschee gefertigt werden. Sie werden durch die Straßen getragen und kündigen den jeweiligen Zug der Karnevalsanhänger an. Die Teilnehmerzahl beträgt um die 1 Million und verteilt sich auf mehr als 500 Karnevalstruppen. Bereits Tage vor dem eigentlichen Karnevalbeginn ist der Ort von dem Faschingsfieber gepackt. Am Samstag vor Karneval, dem Sábado de Zé Pereira, finden viele Veranstaltungen statt. Tanzaufführungen prägen den Sonntag und am Rosenmontag folgen für gewöhnlich Maracatuzüge aus dem gesamten Bundesstaat. Der Karnevalsdienstag ist ebenfalls durch Großveranstaltungen geprägt und läutet das Karnevalsende am Aschermittwoch ein. Lesen Sie auch unsere Reisetipps Brasilien.

Veracruz – Mexiko


Der Karneval von Veracruz im Süden Mexikos ist der wichtigste des Landes und einer der berühmtesten Karnevalfeiern weltweit. Das riesige Volksfest findet zwischen dem Samstag vor Karneval und Dienstag statt. Die gesamte Stadt scheint daran teilzunehmen, da Ämter und Büros geschlossen bleiben. Jegliche Unterkünfte sind bereits Wochen im Voraus vollständig ausgebucht. Täglich können Karnevalsumzüge zwischen dem Stadtzentrum und dem Vorort Boca del Río bewundert werden. Keine Autos stören das bunte und fröhliche Treiben. An beiden Straßenseiten werden Tribünen aufgestellt, die viele kostenpflichtige Sitzplätze bieten. Der erste Umzug wird am frühen Samstagabend abgehalten und ist der eigentliche Höhepunkt der Karnevalszeit. Am Montag kommen deutlich weniger Zuschauer an die Straße und auf die Tribüne, um das närrische Treiben zu bewundern. Lesen Sie auch unsere Reisetipps Mexiko.

Oruro – Bolivien


Der Karneval von Oruro am See Uru Uru in Bolivien ist ein religiöses Fest, das zu Ehren der Jungfrau der Bergwerksstollen abgehalten wird. Es ist seit 2001 auf der Liste der „Meisterwerke des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit“ der UNESCO. Seit 2008 wurde es zudem in die „repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit“ aufgenommen. Das besondere an diesem lateinamerikanischen Karneval ist, dass in ihm die präkolumbianische Religion uralter Ethnien des Hochlandes fortlebt. Am Samstag vor Rosenmontag starten die ersten Tanzgruppen mit ihren Aufführungen am Bahnhof der Stadt und bewegen sich tanzend zur Kirche vor. Das eigentliche Tanzen findet allerdings am Samstag und am Sonntag statt, da dies die Höhepunkte der Feierlichkeiten sind. Am Sonntag darf im Unterschied zum Samstag auch Alkohol getrunken werden. Der Rosenmontag ist Morenada und Diablada gewidmet. In der Kirche wird sich tanzend von der Jungfrau verabschiedet und die großen, öffentlichen Feiern sind vorbei. Lesen Sie auch unsere Reisetipps Bolivien.

Las Tablas – Panama


Jedes Jahr startet am Samstag vor Aschermittwoch in dem Küstenort Las Tablas in Panama ein berühmter Karneval, der die ganze Region mitzieht, eine Ferienwohnung in der Region finden Sie auf ferienwohnung.com. Er teilt die Stadt in zwei Teile, da während der Karnevalszeit ein Wettbewerb über die schönsten Dekorationen abhalten wird. Am Samstag werden in der gesamten Stadt Culecos bzw. mit Wasser gefüllte Tankwagen aufgebaut, die in die tanzende Menschenmenge das kühlende Nass spritzen. Abends finden an den Karnevalstagen imposante Feuerwerke statt, die den Küstenort in ein Lichtermeer tauchen lassen. In der Nacht wird in Diskotheken und Restaurants getanzt. Umzüge können am Samstag und Sonntag bewundert werden. Lesen Sie auch unsere Reisetipps Venezuela.


Wenn Sie eine dieser Orte besuchen möchten, planen wir gerne eine Individualreise für Sie!


Sicherheit inklusive

IYT_de-Ansprechaprtner Ansprechpartner
in Deutschland
IYT_Kundenzufriedenheit 98 % zufriedene
Kunden (Note 1,2)
IYT_Bestpreis Bestpreis-
garantie
IYT_Notfallservice 24 Stunden
Notfallservice
IYT_Sicherheitspaket umfassendes
Sicherheitspaket
Jetzt 30 Euro sparen

 

Zum Newsletter anmelden & sparen!

Abonnieren Sie unseren Reisenewsletter und erhalten Sie inspirierende Reiseideen, Insidertipps und exklusive Angebote vor allen anderen. Zusätzlich erhalten Sie einen Reisegutschein in Höhe von 30 Euro für Ihre nächste Reisebuchung.
JETZT REISE-NEWSLETTER ABONNIEREN!